Peter Gosse | Drucken22.08.2002 

Als es ans Löffel-Abgeben ging

ALS ES ANS LÖFFEL-ABGEBEN GING,
Ging der Tumult los.

Nämlich raus aus mir gedreht kam der dicke Möricke,
Hände überkreuz im Feuerwehrgriff und die rosigen Trippelfüße
Trippelten gegen des dicken Rosenlöcher rosige Trippelfüße.
Und drehten, in aller Behäbigkeit, versteht sich,
Ab in die grüne, versteht sich, Landschaft.

Und drüber und drunter schob die gliederige Labé
Mit ihren Brüstchen in Donnes Johns breites Ketzerkreuz,
Oder wars Dachse Mickel, dem sie Schub schuf.

So etwa, und das war erst der Anfang
Der Völkchen-Wanderung aus mir naus.

Zwischendrinnen die Söhne mit ihren gelungenen Zehen
Trieben, sah ich das recht?, Rilken,
Vertaucht an Brechten getäut, und rollerte das ?
Wohin rollst du, buntes Geäder?

Derart. Und ging das
Aus mir und ging,
So daß Gott schließlich dorthin,
Wo zu blicken gewesen war ich,
Ungnädig fragte:

Hast du denn wenigstens
Einen Löffel bei dir?

Peter Gosse in der Sächsischen Akademie der Künste

 

Tipps

Dartmoor-Film mit Kinoorgel

Die Cinémathèque Leipzig und das Museum für Musikinstrumente laden zur Reihe "Kinoorgel live" ins Grassi-Museum ein. Am 29. Dezember ist ab 18 Uhr der Stummfilm "Ein Landhaus in Dartmoor" aus dem Jahr 1929 von Anthony Asquith zu sehen. An der Welteorgel spielt Clemens Lucke.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Rubrik für junge Autorinnen und
Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Texte zum Schreibwettbewerb Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach